Kategorie-Archiv: Allgemein

Brautshooting behind the scenes

Liebe mod’s hair Kundinnen, Kunden, Fans und Friseure

Diese Woche hatte mod’s hair Deutschland hohen Besuch aus Frankreich, speziell für ein Brautmodenshooting. Die mod´s hair Gründer Frédéric und Guillaume Bérard waren persönlich  in der Zentrale von mod´s hair, für dieses Shooting und haben selbst Hand angelegt beim Stylen und Fotografieren.

10

Guillaume Bérard beim Stylen unseres Models und Frédéric Bérard beim fotografieren6

Wir haben für Sie unglaublich romantische, klassische, ausgefallene und edle Frisuren sowie Stylings  gezaubert. Ein riesen Dank an Honeymoon Brautmoden Düsseldorf für die bezaubernden Kleider.  Sowie an unsere wunderschönen Modelle Karina, Rebecca, Oliver, Melanie , Luisa sowie unserem Makeup Artist Kyra und natürlich dem Fotografen Carsten Nachlik. Einige der fertigen Aufnahmen können Sie später in unserem neuen Magazin bewundern, sowie auf unserem Blog, vielleicht können wir Sie ja ein wenig inspirieren für Ihre eigene Hochzeit oder die einer Freundin? Hier ein paar Eindrücke vom Shooting natürlich „behind the scenes“.

15554670_1296468240425274_1844260154_n

Der letzte Schliff, bevor das Outfit geshootet wird. (links: Guillaume Bérard, rechts: Vera Sabas, Top-Stylistin)

15450943_1296469900425108_1327494542_n

15556110_1296467147092050_905431099_n

Das Puder ein wenig auffrischen…

3

Es wurden außerdem auch einige Fotos in festliche Abendgarderobe geschossen. Die Fotos möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

15451135_1296468367091928_1430704366_n

Was für ein Look! Luisa sieht super finden Sie nicht?

 15556046_1296469783758453_1637869809_n

15570893_1296468170425281_2036053152_n

1

Stephanie Bruusgaard-Röcker beim Stylen

0

Das neue mod´s hair Magazin ist da

Liebe mod’s hair Kundinnen, Kunden, Fans und Friseure!

Endlich ist das neue mod´s hair Magazin (Herbst/Winter 2016) deutschlandweit erhältlich.  Holt euch jetzt euer eigenes Magazin im Salon oder lest es euch Online durch.

Es gibt wieder spannende Artikel u.a. über „Trendsetter und neue Gurus“, die TOP 3 der Trendsetter, sowie „Die 90er: Das ewige Comeback“, die 3 Must-Haves der 90ér in 2016. Kennt ihr außerdem schon die Modetrends Herbst/ Winter 2016/17? Und wusstet ihr welches die Best of Frisuren, zeitlos und am Puls der Zeit von mod´s hair sind? Schaut es euch jetzt an und taucht ein in die Welt von mod´s hair.

mods-hair-magazin-cover

 

0
mod's hair Stylist Patrick mit einer sichtlich glücklichen Messekundin.

mod’s hair Stylist Patrick mit einer sichtlich glücklichen Messekundin.

mod’s hair präsentierte sich erstmalig mit einem neuartigen Standkonzept auf der Berliner Modemesse „Show&Order“.

Styling auf höchstem Niveau gibt es auch auf der Show&Order Messe im Kraftwerk Berlin Mitte. Zwischen Messebesuchern, die die neusten Mode- und Lifestyletrends begutachten und Ausstellern, die Ihnen  ihre neusten Designs vorstellen, steht die mod’s hair Styling Lounge. Die Pariser Friseurmarke hat hier eine kleine Wohlfühloase geschaffen. Neben Make-up und Maniküre steht ganz klar das Hairstyling im Vordergrund: Ob föhnen, glätten, Locken oder Pferdeschwanz – das Stylisten-Team zaubert den Besuchern der Lounge den perfekten Look. IMG_4334Das freut Besucher und Aussteller gleichermaßen. „Das Wetter in Berlin lässt gerade sehr zu wünschen übrig. Schnee, Kälte und Wind machen einem auf dem Weg zur Messe schon die Frisur kaputt und mit wuscheligen Haaren fühlt man sich nicht wohl. Es ist toll, dass ich mich hier kostenfrei in so professionelle Hände begeben kann und ich frisch gestylt den nächsten Messetermin wahrnehmen kann.“, so eine Ausstellerin der Show&Order.

Heiße Schere – gesunde Spitzen – Spliss adé

Das Highlight der Styling Lounge: mod’s hair präsentiert seine neueste Dienstleistung – die heiße Schere. Diese Schere wird durch ein Kabel elektrisch erhitzt und schneidet das Haar mit heißer Klinge. Der Vorteil eines Thermocuts: Die Spitzen werden beim Schneiden automatisch versiegelt. Dadurch bleiben die natürlichen Feuchtigkeits- und Pflegesubstanzen erhalten, was wiederum die Eigenregeneration des Haares anregt. Das Haar wird nicht nur voluminöser, sondern auch gesünder. Die Versieglung der Haarspitzen hält bis zu sechs Wochen. Spliss, adé! Diese Dienstleistung begeisterte einige Besucher so sehr, dass ein paar von Ihnen sich gleich selbst davon überzeugen wollten.IMG_4567

Für mod’s hair war es etwas völlig Neues, sich auf einer Mode- und Lifestylemesse mit der eigenen Marke zu präsentieren. Jedoch ist es einer der vielen Schritte, die das Unternehmen derzeit in eine neue Richtung IMG_4116macht. mod’s hair will sein Motto, das des „Total Looks“, noch stärker vertiefen und repräsentieren. „Bei dem schon in Paris sehr bekannten „Total Look“, den sich mod’s hair als Richtlinie setzt, geht es darum, dass wir als Friseurmarke nicht nur einen gewissen Hairstyle, sondern vielmehr ein ganzes Lebensgefühl vermitteln wollen.“, erklärt Pierre Legouez, Geschäftsführer von mod’s hair Deutschland. Neben den Beautyaspekten gehöre die Mode natürlich auch dazu. Deshalb sei die Show&Order eine wunderbare Plattform gewesen, um die Marke IMG_4181mod’s hair der Lifestylebranche tiefergehend vorzustellen.

 

 

 

 

0
Das mod's hair Magazin HW 2015/16.

Das neue mod’s hair Magazin ist da!

Liebe mod’s hair Kundinnen, Kunden, Fans und Friseure!

Unser neues mod’s hair Magazin ist ab heute deutschlandweit in unseren Salons erhältlich! Viele Wochen haben wir damit verbracht für euch über mod’s hair Insidernews, die neusten Haartrends, Mode und Lifestyle zu schreiben.

Wusstet Ihr, dass in diesem Jahr viele unserer Salons Jubiläum feiern? Kennt Ihr schon die Superfoods, die Euer Haar gesund und glänzend machen? Wie viele stylische Labels kennt Ihr, die voll und ganz fair und ökologisch produzieren ohne nach Filzhippie auszusehen? Und wusstet Ihr, dass es unter unseren mod’s hair Friseuren nun einen Weltmeister gibt?

Processed with VSCOcam with g3 preset

Taucht ein in die Welt von mod’s hair und lasst Euch von leidenschaftlicher Friseur-Handwerkskunst und Lifestyle mitreißen und inspirieren!

2

Brigitte Bardot 2.0

Der diesjährige mod’s hair Kreativwettbewerb fand unter dem Motto „Brigitte Bardot 2.0“ statt. 21 mod’s hair Mitarbeiter der verschiedenen Partnersalons stylten, einzeln oder gemeinsam als Team, ihr Haarmodell im Stil von Brigitte Bardot der 50er Jahre. Die Styling-Teams hatten den gesamten Vormittag Zeit, glamouröse Hochsteckfrisuren zu zaubern. Danach ging es sofort ins Studio, um die Looks zu shooten. Am Ende des Tages: leere Haarspray-Dosen und glückliche Models und Hairstylisten.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen! Besonders positiv aufgefallen sind die Hochsteckfrisuren von Claudia Bickel und Carolin Weber (beide mod’s hair Mönchengladbach). Sie wurden zu den beiden Hauptgewinnern des Kreativwettbewerbs gekürt und dürfen sich auf eine VIP-Einladung zur großen mod’s hair Show in Paris freuen. Hier können sie einen Blick hinter die Kulissen werfen und im Team der mod’s hair Gründer Guillaume und Frédéric Bérard die Looks auf der Bühne stylen. Gewinner des dritten Platzes ist Luigi Santaro von mod’s hair Stuttgart. Er erhält einen Limited Editon ghd Styler im Wert von 200 Euro.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Teilnehmern! Seid auf den nächsten Kreativwettbewerb gespannt wenn es wieder heißt: „Make it or break it!“

 

2
Fotocredit : Liam Back, Kult Models Hamburg

mod’s hair Kunde wird erfolgreiches Model

Wie wir in der neuen Ausgabe des mod’s hair Magazins schon berichtet haben, arbeitet ein Kunde des Recklinghausener Salons unter Andreas Reetz nun als erfolgreiches Model.

Weiterlesen

5

mod’s hair TALK: Thomas Rath

mod’s hair hat Thomas Rath zum Interview getroffen und mit ihm über die Modetrends der kommenden Saison, seinen Kleiderschrank und sein Buch „Der Fashion Rath“ gesprochen.

mod’s hair: Der Sommer steht vor der Tür, da präsentieren Sie auf der PLATFORM FASHION in Düsseldorf schon, was in der kommenden Winter-Saison en vogue ist. Erzählen Sie ein bisschen, was wird Frau im Winter tragen? Was ist ein Must-Have? Und was No-Go?

Thomas Rath: Der kommende Winter erstrahlt in bezaubernd hellen Farbnuancen! Sehr viel Beige in Kombination mit Grau und Taupe sowie besonders edle Winterpastelle, die mit eisigen Flieder- und Rosenholztönen harmonieren. Veredelte Stoffqualitäten werden mit klassischen Schnittformen und detaillierten Metallic-Akzenten aufregend feminine Looks kreieren! Capes und Ponchos avancieren dabei zu wundervollen Must-Haves der Saison und werden im kommenden Winter nicht mehr aus den Kleiderschränken wegzudenken sein. Also: Es ist höchste Zeit für ein neues, unkompliziertes Selbstbewusstsein.

MH: Wo holen Sie sich Ihre Inspirationen?

TR: Es sind diese emotionalen Momente zwischen Schönheit und Story. Ich bin Ästhet und wenn ich etwas Inspirierendes sehe, kommt die Idee einfach. Deswegen reise ich so gerne und liebe es immer neuen Menschen zu begegnen

MH: Ist die blickdichte schwarze Strumpfhose für Sie immer noch ein „No-Go“?

TR: Absolut! Viele Frauen denken das macht die Beine noch schlanker. Schwarz lässt zwar jede Kontur verschwinden, aber am Volumen ändert sich nichts. Das beste Beispiel ist doch Marilyn Monroe! Was für eine tolle Frau! Sie war mitnichten die Frau mit den schlankesten Beinen, und doch sah man sie nie mit blickdichten schwarzen Strumpfhosen. Zwar trug sie auch hin und wieder schwarz, aber höchsten Perlonstrumpf! Mein Tipp: Wenn das Outfit in der kalten Jahreszeit sportlich sein soll, sind schwarze blickdichte Strümpfe tragbar. In Kombination mit einem schwarzen Rock und Stief

3

Issue #1 des LÖWE Fashion Books ist da!

Der 23-jährige Gründer des LÖWE Fashion Books Benoit Guinot weiß, wie man hochwertige Mode stilvoll präsentiert. Seit dem 3. November 2014 ist das Magazin aus Paris auch international in den Läden erhältlich. Die erste Auflage fasziniert mit aufwendig inszenierten Modestrecken, teils düster und sehr alternativ. Creative Director war kein anderer als Guinot selbst: er hat nicht nur die Outfits der Models zusammengestellt, sondern auch außergewöhnliche Frisuren gezaubert. Als Hair & Make-Up Artist von der mod’s hair Agency ist er ein Mann vom Fach und weiß genau, wie man das Haar passend zum Outfit stylt.

 

Das LÖWE Fashion Book bietet einen großen Kreativ-Input: Fotostrecken wie „Pied de Poule“ und „The New Queen“ nehmen den Leser mit auf eine Reise durch Naturgebiete und träumerische Bauernhöfe. Das Make-Up der Models ist dezent gehalten. Dabei liegt der Fokus auf den aufwendig gestylten Haaren. Sie sind in „Pied de Poule“ mit weißer Farbe eingefärbt, hochgesteckt und mit Haarspray fixiert worden. In der Fotostrecke „The New Queen“ wiederum tragen die Models knallrote oder babyblaue Haare auf Ohrspitze gekürzt mit einem geraden, kurzen Pony. Die Besonderheit: es sind Plus-Size Models. So setzt Guinot ein Statement in der Modewelt und zeigt, dass gekonnte Auffälligkeit die eigene Individualität unterstreicht.

Giuseppe Arcimboldo war ein italienischer Maler der Spätrenaissance – und Vorbild für Guinots Modestrecke „Arcimboldo’s Way“. Dort wird unter anderem Schmuck von Silvia Rossi, Oscar Carvallo und DSQUARED² im Stil von Arcimboldo’s Meisterserie „Die vier Jahreszeiten“ präsentiert. Hierbei wurden jedoch die Jahreszeiten in „Primavera“, „L’acqua“, „Flora“ und „Vertumne“ (in Anlehnung an das bekannteste Kunstwerk von Arcimboldo „Vertumnus“ aus den Jahren 1590-1595) umgeändert und verleihen der Fotostrecke ihren eigenen Touch.

Eine weitere, sehr interessante Modestrecke ist „A Hobo Icon“. Hier wird das Model Lucas Mikulski von Bananas Models Paris in einer urbanen, verlorenen Location gezeigt. Das Model trägt sehr nonkonformistische Kleidung, welche an amerikanische Wanderarbeiter aus dem frühen 20. Jahrhundert erinnert. Das Setting ist sehr atmosphärisch und nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die Großstadt aus einem ganz anderen Blickwinkel.

Insgesamt ein sehr gelungenes Magazin in Eigenregie. Und welche Überraschungen uns von Benoit Guinot als nächstes erwarten, sehen wir bald: die nächste Ausgabe erscheint im März 2015. Wir sind gespannt!

Weitere Informationen unter: www.lowefashionbook.com

 

7